Rauschraum

Philipp Oestermann

Installation, Audio




knock, knock, who’s there?
I feel a tension in the air

open the door
is there more?
hear a sound
now it’s found

what is it tryna tell
as I start to dwell
in the ambiance



5 Kommentare zu „Rauschraum

Gib deinen ab

  1. Hallo Philipp,
    Ich finde, deine Installation passt sehr gut zum Thema, ebenso wie zum Einleitungstext der Lehrer. Sowohl die Methode, die du für die Umsetzung bzw. Präsentation gewählt hast als auch die Videos selbst lassen sich gut zum Thema ‚roh‘ assoziieren. Beim Sushi-Video ist mir ausserdem aufgefallen, dass 1. natürlich das Fleisch roh war, aber 2. auch dass es sich dadurch nicht gut zerschneiden liess. Es hat fast so gewirkt, als würde es sich sträuben-auch passend zu roh. (genauso wie deine Behandlung, sie hat ebenfalls sehr roh gewirkt.) Das Gedicht hat auf mich beklemmend gewirkt, aber trotzdem passend.
    Ich wünsche dir noch viel Glück für die Zukunft,
    Carmen G21a

    Liken

  2. Lieber Philipp
    Das Fleisch ist roh, die Kameraeinstellung ist roh/ungeschönt, das Video an sich ist roh/unbearbeitet und die Geräusche sind roh/unverfälscht. Diese Aspekte sind es, die mich von deiner Umsetzung zum Thema ROH überzeugt haben. Allerdings bin ich kein Fan von rohem Fleisch. Ehrlich gesagt, war ich ein bisschen angeekelt. Trotzdem finde ich deine Idee und die Umsetzung gelungen.
    Auess Guete,
    Annina, G21f

    Liken

  3. Lieber Philipp
    Ich finde der Titel der Ausstellung hast du sehr gut auf dein Werk übertragen. Die Videos sind roh (ungeschnitten), es ist keine Musik vorhanden, das Fleisch ist roh. Ich empfand beim Video mit dem Fleisch ebenfalls ekel und das Ganze wirkte auf mich eher gefühlslos. Ich denke das liegt daran, dass das Video nicht bearbeitet wurde. Die Zeichnung vom Sushi passt auch, denn Sushi ist ebenfalls roh. Ich finde es interessant, dass du die Sushirolle dreimal dargestellt hast. Somit hat es eine bessere Wirkung, als wenn du sie nur einmal gezeichnet hättest. Ich denke aber, dass die Wirkung nochmals anders wäre, wenn du echte Sushirollen fotografiert hättest. Es wäre dann einheitlicher mit den Videos. Die Gesamtwirkung finde ich aber trotzdem gut und gelungen. Vielleicht liegt es gerade daran, dass du die Sushirollen gezeichnet und nicht fotografiert hast.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüsse, Janna G22d

    Liken

  4. Lieber Philip
    Meiner Meinung nach ist dir die Umsetzung des Themas „Roh“ sehr gut gelungen. Um mit deiner Darstellung der Sushi Rollen zu beginnen, finde ich, dass die Stimmung sehr roh wirkt, in Form von kühlen Farben, kein Hintergrund und sogar noch nicht radierte Bleistiftstriche. Auch die Videos wirken eher befremdend und lösen etwas beunruhigendes aus, da es „rohe“ Videos sind. „What is it tryna tell“ aus deinem Gedicht finde ich fast beängstigend passend zu deinen Videos aber auch zur Zeichnung.
    Gute Arbeit!
    Lara, G23b

    Liken

  5. Hallo Philip,
    deine Arbeit empfinde ich als sehr gelungen. Deine Videos gehen in allen Gebieten (Ton, Schnitt, Perspektive, Handlung) auf das Thema „ROH“ ein und zeigen auch eine „düstere“ Seite dieses Themas. Auch die Sushirollen geben deine Absichten gut wieder. Die unterschiedlichen Abstände zwischen den Rollen, die blassen (wie unfertigen) Farben oder die verschiedenen Umsetzungen.
    Ich wünsche dir alles Gute, Finn Scherer, G21f

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: